Besucherzähler Einbinden

Besucher

banner_a 1016 Fst
mail35
[splash] [Info] [Produktion] [Sto Linz] [Lokführer] [Technik] [Nostalgie] [Privat] [Freunde] [Tauplitz] [Bilder] [Links]
[splash] [Taurus] [1216] [BHE] [Siemens] [Messzug] [Herkules] [Hektor] [LZB Info] [10/1144] [1142] [DB 101] [189] [185]
185 Großreifling
185 Eisenerz
185 Hieflau

Kenndaten der BR 185

Zweifrequenzlokomotive BR 185

Allgemeines und Technische Daten
Allgemeines
Technische Daten BRA185
Hersteller Bombardier Transportation GmbH Typ BR_185
Elektrische Drehstrom*Lokomotive für den Einsatz im mittleren Reise* und Gterzugdienst in folgenden Betriebsarten:
    Einfachtraktion,
    Doppeltraktion (ZDS*Betrieb mit BR 120),
    Mehrfachtraktion (ZMS*Betrieb).
    Wendezugbetrieb (ZWS*Betrieb),
Sie ist ausgerüstet mit:
    Wendezug- und Doppeltraktionssteuerung (ZWS/ZDS)
    Mehrfachtraktionssteuerung (ZMS)
    Linienzugbeeinflussung mit integrierter punktförmiger Zugbeeinflussung (LZB 80)
Sie ist vorbereitet zur Aufnahme von Zugsicherungen für den zukünftigen Einsatz im Ausland.
Betriebsdaten
Klima- und Umgebungsbedingungen:
    Einsatzhöhe bis 1200 m ber NN
    Aussentemperatur zwischen *30 C und +40 C
    Relative Luftfeuchtigkeit bis 100 %
Fahrleitungsspannungen:
Fahrleitungsspannung AC 15 kV AC 25 kV
Toleranzbereich 10,51) ... 182) kV 17,51) ... 302) kV
Fahrleitungssfrequenz 16 2/3 Hz 50 Hz
Leistungsreduktion (lineare Reduzierung)
14 ...10,5 kV 23,5 ... 17,5 kV
Netzbremse bis 18 kV bis 30 kV
Leistungsreduktion Netzbremse bis 18,5 kV3) bis 30,5 kV3)
 keine Betriebsunterbrechung
bei Unterschreitung schaltet Hauptschalter aus
19 kV (30,8 kV) kurzzeitig (ca. 10 min),
bei überschreiten schaltet Hauptschalter aus
bei 18,5 kV (30,5 kV) erfolgt eine Traktionssperre

Dienstmasse

  • bei neuen Rädern und 2/3 Sandvorrat 84 t . . . . . . .
  • Achsanordnung Bo’Bo’ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Nennleistung am Radumfang (Dauerleistung) 4_200 kW . . . . .
  • Leistung zentrale Energieversorgung (ZEV) 900 kVA . . . . . . . .
  • Maximale Dauerzugkraft bis v = 57 km/h 265 kN . . . . . . . . . .
  • Maximale Anfahrzugkraft (o = 0,36) 300 kN . . . . . . . . . . . . .
  • Maximale Bremskraft bei elektrischer
  • Bremsung 150 kN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Leistung der elektrischen Netzbremse 4_200 kW . . . . . . . . . . .
  • Höchstgeschwindigkeit im Betrieb 140 km/h . . . . . . . . . . . . . .
  • Spurweite 1_435 mm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Raddurchmesser im Laufkreis
  • neu 1_250 mm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • voll abgenutzt 1_170 mm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Höhe der Zug- und Stossvorrichtung
  • (Radreifen neu) 1_050 mm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Länge der Lokomotive (über Puffer) 18_900 mm . . . . . . . . . . . .
  • Grösste Breite der Lokomotive
  • (über Wagenkasten) 2_978 mm . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Grösste Höhe der Lok
  • abgesenkte Stromabnehmer SA1 + SA2 4_238 mm . . . . . . . . .
  • Drehgestellmittenabstand 10_400 mm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Drehgestellachsstand 2_600 mm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Kleinster befahrbarer Gleisbogenradius (bei vmax = 30 km/h) 100 m . . . . . . . . . .
  • Kleinster befahrbarer Ausrundungsradius von Neigungswechseln konkav (Wanne) 500 m . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . konvex (Kuppe) 500 m . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  • Bauart der Bremsen
  • Hersteller Knorr Bremse AG
  • Bezeichnung KEEGPREE mZ (D)
  • Druckluftbremse Radscheibenbremse
  • elektr. Bremssteuerung zwei Bremsrechner im
  • Redundanzbetrieb
  • (ausser HL Druckerzeugung * bei dieser besteht pneum. Redundanz)
  • Feststellbremse Federspeicher
  • Zusatzbremse elektrisch gesteuerte Druckluftbremse
  • Elektrische Bremse fahrdrahtspannungsabhängige Netzbremse
  • Bremsgewichte und Bremshundertstel bei folgenden Bremsstellungen:
  • Bremsstellungen Bremsgewichte
  • R + E 145 t
  • P + E 105 t
  • R 126 t
  • P 90 t
  • G 78 t

Bilder von der Serienschulung für die Instruktoren Frühjahr 2004 in Ingolstadt (Copyr. Koch)

P1010001

P1010002

P1010003

P1010009

0

1

2

3

P1010011

P1010012

P1010015

P1010016

4

5

6

7

P1010017

P1010019

P1010020

P1010021

8

9

10

11

P1010023

P1010024

12

13